Startseite

Wege der Heilung

ALLE INFORMATIONEN DIENEN DER AUFKLÄRUNG UND KÖNNEN KEINE DIAGNOSE ODER BEHANDLUNG DURCH EINEN ARZT ODER HEILPRAKTIKER ERSETZEN

Startseite Denkanstöße Schert Euch fort!

Paul ist acht Jahre alt.

Seine Mutter hat ihn beim Pfarramt zum Mitmachen beim Krippenspiel angemeldet. Große Lust hat er nicht. Und als es an die Verteilung der Rollen geht, bekommt er ausgerechnet auch noch die Rolle des „Schert-Euch-fort“-Wirts zugeteilt…

Aber nach Tagen des Probens ist es endlich soweit: Heiligabend!

Die große Kirche mit den hohen Säulen und dem gewaltigen Himmelsgewölbe ist bis zu letzten Platz mit festlich gestimmten Familien besetzt.

Paul ist ergriffen von den Weihnachtsbäumen mit ihren unzähligen Lichtern, vom Orgelspiel und dem Gesang der Gemeinde. Seine Augen können sich nicht satt sehen an allem, am langen Zug der Ministranten mit brennenden Kerzen, am goldbestickten Gewand des Pfarrers. Er lauscht überwältigt dem Klang der dicken Glocken aus dem Kirchturm.

Das alles für Jesus, der heute Geburtstag hat!

Und ausgerechnet bei diesem großen Fest, so denkt Paul, habe ich die blödeste Rolle von allen! Die des „Schert-Euch-fort“-Wirts…

Als dann beim Krippenspiel im hochgelegenen Altar-Raum Maria und Joseph vor ihm stehen, in ihrem ganzen Elend, frierend, staubig und erschöpft und lieb um eine Bleibe bitten, da überwältigt es Paul, sein Herz öffnet sich.
Er kann einfach nicht anders und sagt:

„Kommt herein, ihr könnt mein Zimmer haben“.

Unruhe unter den mitspielenden Kindern kommt auf, Nervosität bei der Leitung, fragende Gesichter und verlegenes Lachen bei der Gemeinde.
Mit einem einzigen (Herz-)Schlag ist plötzlich alles ganz anders! Nicht alle Jahre wieder die gleiche Geschichte, nicht „Schert Euch fort!“, sondern „Kommt herein.“

Ist Paul jetzt ein Spielverderber?
Oder war es das weihnachtlichste aller Krippenspiele?

Der Pfarrer jedenfalls hielt danach eine Predigt, die gänzlich anders war, als die, die er mit viel Mühe vorbereitet hatte…

Achten Sie auf Ihr Herz.

Wir wünschen Ihnen
Frohe Weihnachten!

Schert Euch fort!

Paul verändert Weihnachten





Autor/in unbekannt
24.12.2017